Sommer-Näherei

Ich habe in den vergangenen Wochen viel genäht und bin nie dazugekommen es zu dokumentieren.

Im Juni gab es ein Babydoll nach geänderten Lillesol Herbstkleidchen Schnitt und dazu passender kurzer Leggings. Für mich gab es aus Sommersweat ein Toni-Kleid und ein Marlene-Shirt (aus dem Reststoff gab es dann ein Shirt für den Raben, was ich nicht mal mehr fotografiert habe). Der kleine Rabea wollte unbedingt auch noch ein Pünktchen-Rosa-Prinzessin-Kleid haben.

Im Juli gab es ein luftiges Toni-Kleid mit abgeänderten Ärmeln und Marinen-Stoff von Tedox. Daraus entstand dann auch noch gleich ein Longshirt für mich. Mein großes Patenkind wünschte sich statt shoppen einen warmen engen Pulli. Dann habe ich endlich aus Resten von Fliegengittern kleine Beutel für den Einkauf von losem Obst und Gemüse genäht. Wiegt fast nix und ist umweltschonend. Desweiteren gab es eine Sommer-Entdecker-Mütze nach den Schnitten von Schnablina für den kleinen Felix und für den großen Eric. Da der Rabe nun auch eine Mütze wollte und das Wetter echt mies war, gab es für uns jeweils einen Reste-Beanie.

Im August habe ich bisher einen weiteren Pulli in weniger warm für mein großes Patenkind und eine Cuddle-Me-Jacke für mein kleines Patenkind mit plüschigem Jeansstoff genäht.

Nähwerke im Juni/Juli 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.