Bratwurst mal anders

Am Wochenende war ich auf einem Genussmarkt in Campen. Ich dachte der Name sei Programm und ich könnte mich schön voll futtern.

Denkste.

Es gab Pommes, Bratwurst, Gyros, Fischbrötchen und Eintopf. Wobei der Eintopf das Beste gewesen wäre, wenn der nicht mehrere Sorten Kohl enthalten hätte. Viel zu probieren gab es auch nicht. Schade. Ich hatte also die Hoffnung bereits verloren etwas leckeres zu bekommen.

Glücklicherweise stand ab noch eine kleine Bratbude versteckt im hinteren Teil und verkaufte Wildbratwürste. Jubel.
Bratwürste gekauft, einen Salatkopf vom demeter Stand und noch ein bissel Kürbis-Chilli-Brot und ab nach Hause.

Tada, Bratwurst mal nicht schnöde!

Bild von Bratwurst mit Salat

Bratwurst mal anders

nur kurz das Babyphone holen

… und schon sind zwei Tore gefallen.
Mist. wo ist eigentlich das Empfangsteil vom Babyphone?
Wieder den Raum verlassen und zack, der Tor-Hagel geht weiter.

Unglaublich!

Jetzt kann ich das Fußball Spiel gucken, Babyphone ist an und was ist? Es fällt kein Tor mehr. Hmpf.

morgendlicher Krach

wie soll man bei dem Lärm eigentlich schlafen?

Nach dem ich mit dem Stillen fertig war, nachts um 4:30 Uhr, konnte ich nicht einschlafen aufgrund der enormen Geräuschkulisse.

  1. Vogelgezwitscher “tirili” , “piep”, “zilpzalp”
  2. Schnarchen von meiner rechten Seite
  3. Grunzen und andere Babygeräusche von meiner linken Seite
  4. und dann noch mein eigener Kopf, in dem es eh nie ruhig wird

und so wird aus einer Nacht nur ein Schlaf von 4 Stunden geholt.
schönen Dank auch!

8 Wochen

Unser Rabe ist schon 8 Wochen alt.

Der erste Wachstumsschub war Ende April vorbei. Der zweite Wachstumsschub (8-Wochen-Schub) fing nach nur ein paar Tagen Erholung an. Derzeit kämpft die kleine Fressraupe sich da durch und wir auch. Viel Tragen, Nuckeln (am liebsten an mir) und Aufmerksamkeit sind notwendig.

Sie lächelt viel und “erzählt” gerne was. Spielzeug wird inzwischen intensiv beguckt und versucht zu berühren. Teilweise schläft sie Nachts sogar schon in ihrem Bett neben unserem.
Die Verdauung hat sich umgestellt. Witzig wenn man auf einen Haufen vom Kind wartet.
Aus der Kleidergröße 56 war sie bereits im ersten Schub entwachsen, nun wird schon 62 recht knapp in der Länge.