Babybrei selber gemacht – Apfel

Ich koche sowieso für die kleine selber und frisch.
Jetzt habe ich von einer Freundin Äpfel aus dem Garten bekommen zum einmachen. Also ran an den Apfel.

Apfelbrei
Schälen – entkernen – stückeln – kochen – pürieren – einfüllen – einmachen

Die Gläser habe ich vorher abgekocht samt Deckeln, dann den Apfelbrei eingefüllt und verschlossen in den Schnellkochtopf für 10 Minuten eingekocht.
Der Apfelbrei besteht nur aus den Äpfeln und etwas Wasser. Zum Einkochen im Schnellkochtopf habe ich 200-300 ml Wasser reingegeben und das Lochsieb rein, dann bei Stufe 1 etwa 8 Minuten (so die Anleitung des Topfes) einkochen lassen.
Es sind immerhin 18 Gläser a 120 ml geworden. Ideal für Nachmittags und Abendbrei.

Der Brei ist total lecker und da fehlt mal garkein Zucker! Dem Raben schmeckt es auch.

Freude über ein Update #2 – WP8.1

Hey ich habe noch ein Update für mein Telefon bekommen. Als Ergänzung zu meinem vorangegangenen Beitrag

Eigentlich waren es zwei Udpates.

Beim nächtlichen Stillen wurde mir das WP 8 GDR3 Update angeboten. Das ging fix durch.
Dann wurde mir noch eins angeboten. Naja, dann mach mal Handy, hab ich gedacht.
Nach etwa 4 Stunden updaten in der Nacht – hat mich ja nicht gestört, habe ja geschlafen – wars dann soweit: Update fertig! Sie haben jetzt WP 8.1

Mein Windows Phone ist jetzt also total up to date. Das Gute dabei ist auch noch, der Akku hält länger. Irgendwas in diesen Updates hat also den Stromverbrauch verringert.

Da sage ich mal : Danke !

Freude über ein Update?

Es gibt einen schönen Spruch/Witz zum Thema Updates:

Es gibt für das Betriebssystem ein Update:
Der Linux-User sagt: “Juchu neuer Content”, der Windows-User sagt: “oh nein, schon wieder ein Update, hoffentlich funktioniert danach noch alles” und der Apple-User sagt: “oh cool, ein Update und das für nur 99 $”.

Ich darf jetzt sagen: “Oh endlich ein Update für mein Windows Phone 8, bin gespannt was es danach alles zusätzlich kann.”

Und? Jaha das waren tolle Updates. Das Handy hat viele neue Features bekommen, die mir bisher fehlten (benutzerdefinierter sms Klindelton, das Schließen-Kreuz, datasense, Bildschirm-Drehsperre,…). Ja, ich habe ich mal über Updates gefreut.

ätzend

Man kann nirgends lang laufen ohne nicht in einem Spinnennetz oder einem herum hängenden Faden kleben zu bleiben.

Überall dicke Kreuzspinnen und anderes Spinnengetier. Dauernd muss man seine Haustür frei schaufeln und die Neubewohner wegjagen.

So zum Beispiel neulich diese zwei Genossen hier. Die Mauer des Hauses ist riesig im Vergleich zu diesen fiesen Krabblern. Aber wo genau müssen die sich hinhocken?

Bild von zweier Weberknechte

Rechts vom Türgriff!!! Kotz!

Ich habe dann todesmutig die Beinchen angestubst und die zwei verjagt. Wohin rennen die? Über den Briefkasten

Und was machen die da, frisch angekommen? sich paaren.