nur kurz das Babyphone holen

… und schon sind zwei Tore gefallen.
Mist. wo ist eigentlich das Empfangsteil vom Babyphone?
Wieder den Raum verlassen und zack, der Tor-Hagel geht weiter.

Unglaublich!

Jetzt kann ich das Fußball Spiel gucken, Babyphone ist an und was ist? Es fällt kein Tor mehr. Hmpf.

morgendlicher Krach

wie soll man bei dem Lärm eigentlich schlafen?

Nach dem ich mit dem Stillen fertig war, nachts um 4:30 Uhr, konnte ich nicht einschlafen aufgrund der enormen Geräuschkulisse.

  1. Vogelgezwitscher “tirili” , “piep”, “zilpzalp”
  2. Schnarchen von meiner rechten Seite
  3. Grunzen und andere Babygeräusche von meiner linken Seite
  4. und dann noch mein eigener Kopf, in dem es eh nie ruhig wird

und so wird aus einer Nacht nur ein Schlaf von 4 Stunden geholt.
schönen Dank auch!

8 Wochen

Unser Rabe ist schon 8 Wochen alt.

Der erste Wachstumsschub war Ende April vorbei. Der zweite Wachstumsschub (8-Wochen-Schub) fing nach nur ein paar Tagen Erholung an. Derzeit kämpft die kleine Fressraupe sich da durch und wir auch. Viel Tragen, Nuckeln (am liebsten an mir) und Aufmerksamkeit sind notwendig.

Sie lächelt viel und “erzählt” gerne was. Spielzeug wird inzwischen intensiv beguckt und versucht zu berühren. Teilweise schläft sie Nachts sogar schon in ihrem Bett neben unserem.
Die Verdauung hat sich umgestellt. Witzig wenn man auf einen Haufen vom Kind wartet.
Aus der Kleidergröße 56 war sie bereits im ersten Schub entwachsen, nun wird schon 62 recht knapp in der Länge.

nach 3 Wochen

Ein kleines Resume nach 3 Wochen mit dem Raben.

Bild von einem Fuß im Badeeimer

erstes Baden


Der Start in das Leben hätte dann doch besser laufen können, als es tatsächlich war. Mit mehr Krankenhausaufenthalten von uns beiden kamen wir dann doch erst am Freitag den 29.03. nach Hause. Jetzt erst begann das Wochenbett zu Hause.

Nach einigem Eingewöhnen und Versuchen dem Rythmus des Kindes zu folgen, klappt der Tag ganz gut.

Die Katzen wollen nicht mehr ausziehen, sondern kuscheln wieder mit uns. Nur das Geflügel ist denen noch suspekt.

Unser Rabe wächst und gedeiht, hat nur leider einen empfindlichen Magen und will nicht alleine sein.